Arjuna Ardagh:

„Ein Urteil kann entweder ein Vorgang der Trennung sein oder einer der Integration.
Der Unterschied zwischen den beiden sind nur drei Wörter. Nur drei Wörter machen den Unterschied zwischen einer Welt der Trennung und einer Welt der Vertrautheit. Sagt man zum Beispiel den Satz. „Sie ist so dumm!“. – Dieser Satz schafft Trennung. Oder man sagt: „Er ist so… freundlich!“. Oder: „Sie ist so schön!“, „er ist so penetrant!“. Alle diese Sätze schaffen Trennung. Positiv wie negativ!
Füge drei Wörter hinzu und die Trennung ist vergessen: “Sie ist so dumm! – Genau wie ich!“ „Er ist so freundlich! – Genau wie ich!“ „Sie ist so schön! – Genau wie ich!“ „Er ist so ein penetranter Idiot! – Genau wie ich!“
Drei Wörter, die den Unterschied machen zwischen Trennung und Einheit. Der Verstand lässt sich nicht davon abhalten, zu urteilen. Mit drei zusätzlichen Worten entsteht aus dem Urteil eine andere Welt.“

Wenn ich Trennung geschehen lasse, trenne ich mich vom Göttlichen – von mir selbst und vom anderen. Fliehe in meinen Mind.
Das Göttliche in mir und dir zu respektieren bedeutet – und da muss ich an den Part der OM vom Sonntag denken, in dem es um „Ehrlichkeit“ ging – immer meine wahren Motive zu hinterfragen; und, hier, ob ich Trennung – also Ablehnung des Göttlichen – möchte.
Namaste Guillaume De Meuter!

Wird der Zins gebraucht, damit Geld umläuft und nicht gehortet wird – spielerisch an Monopoly erklärt


Der Mensch - das faszinierende Wesen

In diesem kleinen Vortrag versucht Prof. Dr. Wolfgang Ertel von der Hochschule Ravensburg im Rahmen von Themen wie Nachhaltigkeit und Wirtschaftswachstumszwang an den Spielregeln von Monopoly die Fehler im Kapitalismus und Kommunismus zu erklären und bietet mit dem Freigeld eine Alternative an:

.
Bernd Mullet, der den Handel als eigentliche Ursache unserer gesellschaftlichen Schieflage sieht, ist mit den Inhalten des Vortags gar nicht einverstanden und kommentierte wie folgt auf Facebook (Text leicht „entschärft“).

Zinsen sind der Anreiz zum Geldanlegen.

Der Anreiz zum Geldanlegen ist der Gewinn. Damit kann man aber auch jeden monetären Gewinn als »Zins« deklarieren. Es ist also nicht nur der Zins, den ein Kreditgeber von Kreditnehmer erhält, es ist genauso die Maschine, welche 5 Arbeiter ersetzt, dadurch die Lohnkosten senkt und somit mehr

Ursprünglichen Post anzeigen 619 weitere Wörter

Russland und Japan wollen Friedensvertrag – die BRD nicht – Putin Donnerstag nicht in Berlin (Videos)

11. Mai 2013 2 Kommentare

wir sind staatenlos?

PRAVDA TV - Live The Rebellion

russland-japan-friedensvertrag

Fast 68 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs am 08. Mai 1945 wollen Russland und Japan wieder Verhandlungen über einen Friedensvertrag aufnehmen. Die derzeitige Situation sei „unnormal'“, heißt es in einer gemeinsamen Erklärung.

Russlands Präsident Wladimir Putin und der japanische Regierungschef Shinzo Abe veröffentlichten die Erklärung nach einem Treffen Ende April in Moskau. Es ist der erste Russland-Besuch eines japanischen Premiers seit zehn Jahren.

Bislang waren Friedensverhandlungen zwischen beiden Ländern – der bislang letzte Anlauf liegt zwölf Jahre zurück – immer am Streit um die Insel-Gruppe der Kurilen im Pazifik gescheitert. Die Sowjetunion hatte vier der Inseln am Ende des Zweiten Welt-kriegs besetzt und später okkupiert. Die japanische Forderung nach Rückgabe der Inseln hat Moskau stets abgelehnt. Dort leben heute rund 16.500 Russen. Auf den Inseln befinden sich große Gold- und Silbervorkommen.

Außerdem gibt es in den umliegenden Gewässern große Fischbestände. Demonstrative Besuche russischer Spitzenpolitiker auf den Südkurilen wie etwa…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.212 weitere Wörter

28. Februar 2013 Hinterlasse einen Kommentar

Der Mensch - das faszinierende Wesen

Verblendung

Aber all meine Gedanken schwirren um mein Ich,
in Träumen seh’ ich mich selbst,
doch wach ich auf ist der Traum vorbei.
Ich schau in den Spiegel und sehe mich.
Nein!
Ich sehe mein Gesicht meine Haare, meinen Körper
aber
wo ist mein Ich?
Die Angst in mir steigt und zwingt mich beinah zu schreien,
meine Seele will lieben, meine Augen vertrauen
aber
ich suche im Nichts.
Ich schaue nach vorne, schaue nach hinten,
doch ich sehe nichts, weil ich so verblendet bin,
dass ich mein Ich hinter einer Fassade verloren habe.

Paola Kobler

In den letzten Wochen sprachen wir zunehmend darüber, was die Wirklichkeit ist, was wir selbst sind. Paola schrieb dieses Gedicht als sie 15 Jahre alt war. Damals konnte sie mit dem, was aus ihr heraus floss, noch nicht viel anfangen. Heute sieht sie deutlicher hinter diese Fassade und nutzt dieses Wissen in der Anwendung, Menschen…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.240 weitere Wörter

23. Februar 2013 Hinterlasse einen Kommentar

16. Januar 2013 3 Kommentare

Akademie Integra

aus LEBENheute.com

„Wir erreichen den Punkt der Kritischen Masse – wir sind sehr nahe dran – sehr, sehr nahe!“

Neale Donald Walsch
Gastgeber: Heute nehmen wir teil an einem Gespräch zwischen Dr. Michael Laitman, Professor für Kybernetik, Doktor der Ontologie, Philosophie und Kabbala, Gründer und Präsident des Bnei Baruch Kabbala Institutes und Neale Donald Walsch, Autor der Bestsellerserie „Gespräche mit Gott“. Diese Bücher haben Millionen von Menschen auf der ganzen Welt berührt und verändert. Jedes der Bücher war über zweieinhalb Jahre auf der Bestsellerliste der New York Times. Auf Grund des großen Interesses an den Ideen wurde der erste Band sogar verfilmt.
Gespräche mit Gott führten zu einer Art spirituellen Bewegung der Menschen. Der Fokus verlagerte sich von Buch zu Buch mehr und mehr von einer anfänglich auf das Individuum und individuelle Lebensverbesserung beschränkten Thematik hin zu einem breiteren Interessensspektrum, das Gesellschaften und letztendlich die Menschheit als Ganzes betrifft…

Ursprünglichen Post anzeigen 3.039 weitere Wörter

4. Januar 2013 4 Kommentare

*think*

vielen Dank, Heinz Sauren!

GEDANKENMOMENTE

Heimat

Meine Geburt bestimmte völkerrechtlich die Zugehörigkeit zu einem Staat. Fortan sollte dieser Staat mein Land, meine Heimat sein. Die Teilnahme an diesem Land versprach mir exklusive Rechte wie Freiheit, Gleichheit, Rechtsstaatlichkeit und Demokratie. Schöne Worte, die ich in meiner Jugend gerne glauben wollte und so schien mir auch der Preis an dieser Teilnahme nicht zu hoch. Nur die Regeln meines Landes zu achten war eine angemessene Pflicht für das Privileg, das Land, das ich für das freieste von allen hielt, meines nennen zu dürfen.

Doch der Glanz verblasste und das Bild der Insel der Glückseeligen wurde zu einem Zerrbild, immer dann, wenn mein Land mir beweisen musste, dass seine großen Ansprüche an sich selbst mehr sein sollten als eine hohle Fassade politischer Propaganda. Ich musste erkennen, dass das Handeln meines Landes den gleichen Mustern und Gesetzmäßigkeiten folgt wie das jener Länder, deren Politik ich weder für frei noch für erstrebenswert…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.362 weitere Wörter

Mediation in Hagen

Konflikte adäquat lösen!

Hans J. Günther

martial arts and traditional chinese medicine, culture and things :)

zentao blog über zen + anderes

Alltag, Buddhismus, Zen, Zengeschichten, Menschen, Fotografieren, Reisen, Videos

Jacob Jung Blog

Politik - Gesellschaft - Gegenöffentlichkeit

Blog Daochan - Fließende Weisheit

Tantrische Meditation Innere Kampfkunst

Gedacht | Geschrieben | Erlebt | Gesehen

Meine Meinung, meine Erlebnisse, meine Phantasien etc.

Reflektion statt Resignation

Ingrids Space

Von mir, für euch!

Joachims Space

Das Leben eines Menschen ist wie ein Buch. Hier dürft ihr blättern

puzzle*

... lieber verwirrt als gelangweilt.

Leer

Alles ist machbar...

Klanggebet Blog

Spiritualität, die ins Leben führt.

Image Location

*Um sehen zu können, musst du deine Seele öffnen*

My Life

Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern, dass er nicht tun muss, was er nicht will.

... Kaffee bei mir?

Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf.

Zweitesselbst's Blog

Just another (..) Wie auch immer, man kann sich aufregen oder vom Leben verwirren lassen. (..) WordPress.com site

Schlafwandler

Wahres Mitgefühl ist immer stark, und die wahrhaft Starken sind voller Zärtlichkeit.

Charwind's Blog

Just another WordPress.com site

Gaumenfreuden

Die schönste Nebensache der Welt: Essen & Trinken

Human Being=Der MenschenFreund

Es kommt nicht darauf an Was du siehst, sondern Wie du es betrachtest. Es kommt nicht darauf an Was Du erlebst, sondern Wie Du es erlebst.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: