Startseite > Allgemein > Tod und Töten

Tod und Töten


 
Gerade höre ich "What Must Be Done" von Nick Cave & Warren Ellis vom Soundtrack "The Assassination of Jesse James". Beginne, Nick Cave für mich zu entdecken. Schauer, noch und nöcher. (Danke, Nobbi!)
 
The Mercy Seat – da kommen mal wieder Gedanken um die Todesstrafe hoch:

 

 
It began when they come took me from my home
And put me in Dead Row,
Of which I am nearly wholly innocent, you know.
And I’ll say it again
I..am..not..afraid..to..die.

I began to warm and chill
To objects and their fields,
A ragged cup, a twisted mop
The face of Jesus in my soup
Those sinister dinner meals
The meal trolley’s wicked wheels
A hooked bone rising from my food
All things either good or ungood.

And the mercy seat is waiting
And I think my head is burning
And in a way I’m yearning
To be done with all this measuring of truth.
An eye for an eye
A tooth for a tooth
And anyway I told the truth
And I’m not afraid to die.

Interpret signs and catalogue
A blackened tooth, a scarlet fog.
The walls are bad. Black. Bottom kind.
They are sick breath at my hind
They are sick breath at my hind
They are sick breath at my hind
They are sick breath gathering at my hind

I hear stories from the chamber
How Christ was born into a manger
And like some ragged stranger
Died upon the cross
And might I say it seems so fitting in its way
He was a carpenter by trade
Or at least that’s what I’m told

Like my good hand I
tatooed E.V.I.L. across it’s brother’s fist
That filthy five! They did nothing to challenge or resist.

In Heaven His throne is made of gold
The ark of his Testament is stowed
A throne from which I’m told
All history does unfold.
Down here it’s made of wood and wire
And my body is on fire
And God is never far away.

Into the mercy seat I climb
My head is shaved, my head is wired
And like a moth that tries
To enter the bright eye
I go shuffling out of life
Just to hide in death awhile
And anyway I never lied.

My kill-hand is called E.V.I.L.
Wears a wedding band that’s G.O.O.D.
`Tis a long-suffering shackle
Collaring all that rebel blood.

And the mercy seat is waiting
And I think my head is burning
And in a way I’m yearning
To be done with all this measuring of truth.
An eye for an eye
And a tooth for a tooth
And anyway I told the truth
And I’m not afraid to die.

And the mercy seat is burning
And I think my head is glowing
And in a way I’m hoping
To be done with all this weighing up of truth.
An eye for an eye
And a tooth for a tooth
And I’ve got nothing left to lose
And I’m not afraid to die.

And the mercy seat is glowing
And I think my head is smoking
And in a way I’m hoping
To be done with all this looks of disbelief.
An eye for an eye
And a tooth for a tooth
And anyway there was no proof
Nor a motive why.

And the mercy seat is smoking
And I think my head is melting
And in a way I’m helping
To be done with all this twisted of the truth.
A lie for a lie
And a truth for a truth
And I’ve got nothing left to lose
And I’m not afraid to die.

And the mercy seat is melting
And I think my blood is boiling
And in a way I’m spoiling
All the fun with all this truth and consequence.
An eye for an eye
And a truth for a truth
And anyway I told the truth
And I’m not afraid to die.

And the mercy seat is waiting
And I think my head is burning
And in a way I’m yearning
To be done with all this measuring of proof.
A life for a life
And a truth for a truth
And anyway there was no proof
But I’m not afraid to tell a lie.

And the mercy seat is waiting
And I think my head is burning
And in a way I’m yearning
To be done with all this measuring of truth.
An eye for an eye
And a truth for a truth
And anyway I told the truth
But I’m afraid I told a lie.

Es fing an, als sie mich aus meinem Haus holten
Und mich hier in die Todeszelle brachten,
Dabei bin ich fast ganz unschuldig, müßt ihr wissen.
Und ich sag’s noch einmal
Ich… habe… keine… Angst… zu… sterben.

Ich begann mich für Gegenstände und ihr Umfeld
Zu erwärmen und davor zurückzuschrecken,
Eine schartige Tasse, ein verdrehter Mop
Das Gesicht von Jesus in meiner Suppe
Diese düsteren Abendmahlzeiten
Das böse Quietschen des Essenswagen
Ein krummer Knochen, der aus meinem Essen ragte
All das entweder gut oder nicht gut.

Und der Gnadenstuhl wartet
Und ich glaube mein Kopf brennt
Und irgendwie sehne ich mich
Daß all dieses Abwägen der Wahrheit ein Ende nimmt.
Auge um Auge
Zahn um Zahn
Und überhaupt hab ich die Wahrheit gesagt
Und ich habe keine Angst zu sterben.

Ich deute Zeichen und katalogisiere
Einen geschwärzten Zahn, einen knallroten Nebel.
Die Mauern sind schlecht. Schwarz. Wie im Keller.
Die sind der schlechte Atem hinter mir

Die sind der schlechte Atem hinter mir
Die sind der schlechte Atem hinter mir
Die sind der schlechte Atem, der sich hinter mir sammelt.

Ich höre Geschichten aus der Kammer
Wie Christus in einer Krippe geboren wurde
Und wie irgendein zerlumpter Fremder
Am Kreuz gestorben ist.
Und wenn ich so sagen darf, es kommt mir sehr passend vor
Daß er von Beruf Zimmermann war
Jedenfalls hat man mir das erzählt.
Auf die Faust seines Bruders habe ich B.Ö.S.E. tätowiert
Diese schlimmen Finger! Die haben nichts provoziert und keinen Widerstand geleistet.

Sein Thron im Himmel ist aus Gold
Die Arche Seines Testaments ist vollgeladen,
Ein Thron, aus dem, wie man mir sagt,
Alle Geschichte sich entfaltet.
Hier unten ist er aus Holz und Drähten
Und mein Körper steht in Flammen
Und Gott ist nie weit weg.

Ich steige in den Gnadenstuhl
Mein Kopf ist rasiert, mein Kopf ist verkabelt
Und wie eine Motte, die ins Licht
Zu kommen versucht Schlurfe ich aus dem Leben
Bloß um mich für eine Weile im Tod zu verstecken
Und überhaupt hab ich nie gelogen.

Meine Mörderhand heißt B.Ö.S.E.
Und trägt einen Ehering, der ist G.U.T.
Er ist eine schwer geprüfte Fessel
Die all dieses Rebellenblut an die Kette legt.

Und der Gnadenstuhl wartet
Und ich glaube mein Kopf brennt
Und irgendwie sehne ich mich
Daß all dieses Abwägen der Wahrheit ein Ende nimmt.
Auge um Auge
Zahn um Zahn
Und überhaupt hab ich die Wahrheit gesagt
Und ich habe keine Angst zu sterben.

Und der Gnadenstuhl brennt
Und ich glaube mein Kopf glüht
Und irgendwie hoffe ich
Daß all dieses Abwägen der Wahrheit ein Ende nimmt.
Auge um Auge
Zahn um Zahn
Und ich habe nichts zu verlieren
Und ich habe keine Angst zu sterben.

Und der Gnadenstuhl glüht
Und ich glaube mein Kopf raucht
Und irgendwie hoffe ich
Daß all diese ungläubigen Blicke ein Ende nehmen.
Auge um Auge
Zahn um Zahn
Und überhaupt gab es keine Beweise
Und auch gar kein Motiv.

Und der Gnadenstuhl raucht
Und ich glaube mein Kopf schmilzt
Und irgendwie hilft mir das dabei
Mit all diesem Verdrehen der Wahrheit fertig zu werden.
Lüge um Lüge
Wahrheit um Wahrheit
Und ich habe nichts zu verlieren
Und ich habe keine Angst zu sterben.

Und der Gnadenstuhl schmilzt
Und ich glaube mein Blut kocht
Und irgendwie verderbe ich mir
Mit all diesem Bestehen auf der Wahrheit den ganzen Spaß.
Auge um Auge
Wahrheit um Wahrheit
Und überhaupt hab ich die Wahrheit gesagt
Und ich habe keine Angst zu sterben.
Und der Gnadenstuhl wartet
Und ich glaube mein Kopf brennt
Und irgendwie sehne ich mich,
Daß dieses Abwägen der Beweise ein Ende nimmt.
Leben um Leben
Wahrheit um Wahrheit
Und überhaupt hab ich die Wahrheit gesagt
Aber ich habe keine Angst zu lügen.

Und der Gnadenstuhl wartet
Und ich glaube mein Kopf brennt
Und irgendwie sehne ich mich,
Daß dieses Abwägen der Wahrheit ein Ende nimmt.
Auge um Auge
Wahrheit um Wahrheit
Und überhaupt hab ich die Wahrheit gesagt
Und ich fürchte, ich habe gelogen.

…wie passend, wo doch in der letzten Zeit das Thema Todesstrafe mal wieder etwas häufiger in den Medien zu finden war:

http://www.todesstrafe.de/

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,524145,00.html

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,523270,00.html

http://usauslaender.blogspot.com/2007_06_01_archive.html  …das zum Thema "man soll Menschen nicht BE-urteilen"… aber VER-urteilt werden sie doch.

 

Advertisements
Kategorien:Allgemein Schlagwörter:
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Konflikte, Partnerschaft, Sexualität, Beruf

Beratung, Coaching, Mediation...

Hans J. Günther

martial arts and traditional chinese medicine, culture and things :)

zentao blog über zen + anderes

Alltag, Buddhismus, Zen, Zengeschichten, Menschen, Fotografieren, Reisen, Videos

Jacob Jung Blog

Politik - Gesellschaft - Gegenöffentlichkeit

Blog Daochan - Fließende Weisheit

Tantrische Meditation Innere Kampfkunst

Gedacht | Geschrieben | Erlebt | Gesehen

Meine Meinung, meine Erlebnisse, meine Phantasien etc.

nokturnaltimes.wordpress.com/

Reflektion statt Resignation

Ingrids Space

Von mir, für euch!

Joachims Space

Das Leben eines Menschen ist wie ein Buch. Hier dürft ihr blättern

puzzle*

... lieber verwirrt als gelangweilt.

Leer

Alles ist machbar...

Klanggebet Blog

Spiritualität, die ins Leben führt.

Image Location

*Um sehen zu können, musst du deine Seele öffnen*

My Life

Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern, dass er nicht tun muss, was er nicht will.

... Kaffee bei mir?

Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf.

Zweitesselbst's Blog

Just another (..) Wie auch immer, man kann sich aufregen oder vom Leben verwirren lassen. (..) WordPress.com site

Schlafwandler

Wahres Mitgefühl ist immer stark, und die wahrhaft Starken sind voller Zärtlichkeit.

Charwind's Blog

Just another WordPress.com site

Gaumenfreuden

Die schönste Nebensache der Welt: Essen & Trinken

Human Being=Der MenschenFreund

Es kommt nicht darauf an Was du siehst, sondern Wie du es betrachtest. Es kommt nicht darauf an Was Du erlebst, sondern Wie Du es erlebst.

%d Bloggern gefällt das: