Startseite > Allgemein > anonymes Internet?

anonymes Internet?


 

customLogo.gif

Die letzten Wochen sind für mich geprägt von Begegnungen. Eine derer möchte ich an dieser Stelle kurz erwähnen. Auf der “last.fm-Plattform” habe ich seit ein paar Tagen Kontakt mit Renato. Es geht mir an dieser Stelle keinesfalls darum, diesen Kontakt zu quantifizieren oder in einer anderen Form zu bewerten, aber es war einfach nett, wie er an mich herangetreten ist. Habe dabei halt meine geistige Begleiterin im Ohr, die sagt, dass ich alles um einen herum verändert, wenn man sich auf den spirituellen Weg einlässt. Renato scheint ein sehr gefühlvoller Mensch zu sein und trat mir sehr freundlich und offen in unserem (schriftlichen) Kontakt entgegen – nicht selbstverständlich heutzutage! Die Inhalte seiner Webseite unterstreichen das. Seine Musik ist natürlich Geschmackssache, doch die Texte seine Website kommen von Herzen, denke ich – auch nicht alltäglich, er scheint sich nicht “verkaufen” zu wollen – seine Stücke kann man bei last.fm auch kostenlos als mp3 herunterladen!

Trinacria_03_150

Renato schreibt auf seiner Seite: “Music, rhythm, harmony … emotion. Is it possible to imagine a world without music? I don’t think so. We are immersed in music. The world that surrounds us is a creator of music, a drop of water that falls is rhythm, is music. For some of us, though, it is not enough to be enshrouded in these vibrations that we call music. Some of us feel the need to take an active part in this creation, they feel the need for a greater involvement in this emotion; sometimes occasional, other times so intense as to dedicate their entire existence to the satisfaction of this need. A need that goes beyond any form of technical ability to create music, an urge that is hard to resist, perhaps, impossible to avoid. How does one define such people? Musicians? Artists? … I don’t know … but I feel, in some way, to belong to this group.

The Mediterranean sea, centre of an ancient world, melting-pot of cultures, its waves have forever carried from one end to the other of its shores the emotions of peoples and of nations, at the same time both distant and close; this sea has mixed and left intact all that it has come into contact with. It is impossible for me not be influenced by it, impossible for me not to subconsciously acquire the method … move and mix, stop and leave intact. The raw materials? The sounds, the vibrations, the emotions of this our world. The instruments? Whatever is able to produce the sounds and that I am able to use.”

Mir haben es besonders die beiden Stücke “Nomads” und “Mother´s Tears” angetan. Hört doch auch mal rein! Viel Glück, Renato!

klick: Renato Ventura bei last.fm

klick: Renato Ventura im Web

Advertisements
Kategorien:Allgemein Schlagwörter:
  1. Schlafwandler
    19. Februar 2009 um 19:11

    RenatoV schrieb:Thanks Chris, I visited the page and posted the link on Facebook too 😉 … also if I must admit that I don’t know German language … sorry 🙂

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Konflikte, Partnerschaft, Sexualität, Beruf

Beratung, Coaching, Mediation...

Hans J. Günther

martial arts and traditional chinese medicine, culture and things :)

zentao blog über zen + anderes

Alltag, Buddhismus, Zen, Zengeschichten, Menschen, Fotografieren, Reisen, Videos

Jacob Jung Blog

Politik - Gesellschaft - Gegenöffentlichkeit

Blog Daochan - Fließende Weisheit

Tantrische Meditation Innere Kampfkunst

Gedacht | Geschrieben | Erlebt | Gesehen

Meine Meinung, meine Erlebnisse, meine Phantasien etc.

nokturnaltimes.wordpress.com/

Reflektion statt Resignation

Ingrids Space

Von mir, für euch!

Joachims Space

Das Leben eines Menschen ist wie ein Buch. Hier dürft ihr blättern

puzzle*

... lieber verwirrt als gelangweilt.

Leer

Alles ist machbar...

Klanggebet Blog

Spiritualität, die ins Leben führt.

Image Location

*Um sehen zu können, musst du deine Seele öffnen*

My Life

Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern, dass er nicht tun muss, was er nicht will.

... Kaffee bei mir?

Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf.

Zweitesselbst's Blog

Just another (..) Wie auch immer, man kann sich aufregen oder vom Leben verwirren lassen. (..) WordPress.com site

Schlafwandler

Wahres Mitgefühl ist immer stark, und die wahrhaft Starken sind voller Zärtlichkeit.

Charwind's Blog

Just another WordPress.com site

Gaumenfreuden

Die schönste Nebensache der Welt: Essen & Trinken

Human Being=Der MenschenFreund

Es kommt nicht darauf an Was du siehst, sondern Wie du es betrachtest. Es kommt nicht darauf an Was Du erlebst, sondern Wie Du es erlebst.

%d Bloggern gefällt das: