Startseite > Allgemein > 99 Tage

99 Tage


Der Wunsch, den Monitor aus dem Fenster zu werfen, die Tischplatte zu zerhacken oder mir die Haare zu raufen, weicht auf in zwei Packungen Tempos. Dies ist ein rückwärtsgewandter Tag. Strampeln in einer Brühe aus Erinnerungen, Erkenntnissen und unerfüllbaren Wünschen – jeden Tag ein freudiger Überlebenskampf mit Dir in meiner Nähe. Abverlangt von dem Wunsch, konsequent stark zu sein, bin ich nur stark in meinen Gefühlen, zu denen halt auch ein solcher Absturz gehört, nur aufgefangen durch meine liebevollen Begleiter – wie meine Tochter, die (Kindermund tut Wahrheit kund) die Lösungen weiß und emphatischer ist, als wir Erwachsenen den Kindern meist erlauben, wenn wir ihnen nur mit Achtung begegneten…

Gestern habe ich mir die Tränen verweigert, das rächt sich jetzt fürchterlich. Ja es war das Gespräch mit K.. Wieder ein mal erstaunliche Nähe. Zu erst war sie der festen Überzeugung, ich würde schon „bald“ irgendwann wieder eine Beziehung haben (können). Dann habe ich die Gedanken an eine Idealpartnerschaft und die, wie ich mir keine Partnerschaft wünsche, auf meine vergangene Beziehung reflektiert. Wieder, zum hundertsten mal. Es bricht mir das Herz, ich weiß, spüre jetzt noch ein mal mehr, was ich mit ihr, an ihr hatte – trotz allem Trennendem. Wie gehabt. Was ich an ihr hatte… da wurde K. still und sagte, dass es doch schwer werden würde, noch einmal so eine Partnerin zu finden. That´s it. Deshalb und weil ich das Jahr mit allen Schwierigkeiten und Höhen, allen Gründen für Ereignisse und Handlungen so klar habe, ist es nicht „einfach nur ein Verlust“. Nein, bei Weitem nicht, es ist viel, viel mehr! Wenn ich ehrlich bin, habe ich in den letzten Tagen viel zu oft an Lino gedacht. Wehren kann ich mich dagegen nicht. Trotz allen Bestrebens und der Auseinandersetzung mit dem selben, im Hier und Jetzt zu bleiben. Fast jeden Tag neue Erkenntnisse, kraftvolle Begegnungen und inneres Glück – viel Arbeit, aus der Hoffnung und Kraft wächst. Aber alles klein gegenüber dieser Leidenschaft und Liebe, die mich immer wieder auf den Boden der Realität zurückzwingt, auch wenn ich zu selbiger mittlerweile ein anderes „Verhältnis“ bekommen habe, mir erarbeitet habe.

Close my eyes and I see you again. Close my eyes to see you again. Close my eyes I need you again. Oh I want you again.

10007212_l

Was bleibt? Alle Veränderungen sind und bleiben spannend. Und nie werde ich vergessen, IHR Gesicht in meinen Händen gehalten zu haben. …ach, hätte ich einen Wunsch frei, er würde ihr gelten.

Könnt´ ich die Uhr zurückdrehen, würde ich es nicht so weit kommen lassen, dass sie mich verlassen muss, dass Dinge ungeklärt bleiben, in jenem schicksalhaften November letzten Jahres. Aber ich bin trotzdem, immer noch dankbar, denn ich durfte LERNEN. Getrieben durch all meine Ambivalenzen ist mein Grübeln ständiger Motor für Veränderung. Denn wer sich nicht mehr verändert, stirbt. …und meine Liebe, die ich empfinde, empfinden kann, gebe ich, auch jetzt, wenn auch platonisch, so gerne… Ersatzbefriedigung oder Annahme meines Schicksals?

Heulkrampf vorbei. Neutralität wieder hergestellt? Hahaha… Gut´s Nächtle.

 

Advertisements
Kategorien:Allgemein Schlagwörter:
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Konflikte, Partnerschaft, Sexualität, Beruf

Beratung, Coaching, Mediation...

Hans J. Günther

martial arts and traditional chinese medicine, culture and things :)

zentao blog über zen + anderes

Alltag, Buddhismus, Zen, Zengeschichten, Menschen, Fotografieren, Reisen, Videos

Jacob Jung Blog

Politik - Gesellschaft - Gegenöffentlichkeit

Blog Daochan - Fließende Weisheit

Tantrische Meditation Innere Kampfkunst

Gedacht | Geschrieben | Erlebt | Gesehen

Meine Meinung, meine Erlebnisse, meine Phantasien etc.

nokturnaltimes.wordpress.com/

Reflektion statt Resignation

Ingrids Space

Von mir, für euch!

Joachims Space

Das Leben eines Menschen ist wie ein Buch. Hier dürft ihr blättern

puzzle*

... lieber verwirrt als gelangweilt.

Leer

Alles ist machbar...

Klanggebet Blog

Spiritualität, die ins Leben führt.

Image Location

*Um sehen zu können, musst du deine Seele öffnen*

My Life

Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern, dass er nicht tun muss, was er nicht will.

... Kaffee bei mir?

Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf.

Zweitesselbst's Blog

Just another (..) Wie auch immer, man kann sich aufregen oder vom Leben verwirren lassen. (..) WordPress.com site

Schlafwandler

Wahres Mitgefühl ist immer stark, und die wahrhaft Starken sind voller Zärtlichkeit.

Charwind's Blog

Just another WordPress.com site

Gaumenfreuden

Die schönste Nebensache der Welt: Essen & Trinken

Human Being=Der MenschenFreund

Es kommt nicht darauf an Was du siehst, sondern Wie du es betrachtest. Es kommt nicht darauf an Was Du erlebst, sondern Wie Du es erlebst.

%d Bloggern gefällt das: