Startseite > Allgemein > Der Neon-Gott, den wir erschufen

Der Neon-Gott, den wir erschufen


Eigentlich wollte ich eine längst überfällige eMail schreiben und mein Tagebuch vermisst mich so sehr, aber… nebenbei hörte ich Musik, wie immer, und stieß auf ein lange nicht mehr gehörtes Album: „Concert In Central Park“ von Simon & Garfunkel. Deren Musik war Anfang der 70er die erste LP, die ich überhaupt gehört habe und mit der ich dann groß wurde.

Ich kann noch fast alle Lieder der beiden mitsingen, herrlich smile_wink Habe mir dann ein paar Übersetzungen gesucht und bin bei einem der bekanntesten Songs der beiden, „Sound of Silence“ hängen geblieben…

Zufälle gibt´s nicht…: Während das „Concert in Central Park“ rauf und runter trällert, …

Hallo Dunkelheit mein alter Freund
Ich bin gekommen um wieder mit dir zu sprechen              Simon And Garfunkel - The Concert In Central Park (Front)
Weil eine Vision sanft schleichend
ihre Saat hinterließ während ich schlief
Und die Vision, die mir ins Hirn implantiert wurde
Besteht fortwährend
In dem Klang der Stille
In ruhelosen Träumen ging ich alleine
Durch Nebenstraßen aus Kopfsteinpflaster
Unter dem Schein einer Straßenlaterne
Ich wandte meinen Kragen gegen die Kälte und Feuchtigkeit
Als meine Augen von einem Blitz eines Neonlichtes geblendet wurden
Das die Nacht durchteilte
Und ich den Klang der Stille berührte
Und in dem bloßen Licht sah ich
Zehntausend Leute, vielleicht mehr
Leute die reden ohne etwas zu sagen,
Leute die hören ohne zuzuhören,
Leute die Lieder schreiben, die man nicht singen kann
Und niemand wagt es
Den Klang der Stille zu stören
“Narren!“, sagte ich, „Ihr wisst nicht,
die Stille wächst wie Krebs
Hört meine Worte, damit ich euch lehren kann
Nehmt meine Arme, damit ich euch erreichen kann“
Doch meine Worte fielen wie leise Regentropfen
Und hallten wieder
In dem Brunnen der Stille
Und die Leute verbeugten sich und beteten
Zu dem Neon Gott, den sie geschaffen haben
Und das Zeichen schleuderte seine Warnung.
in den Worten die es formte,
und das Zeichen sprach “Die Worte der Propheten
stehen geschrieben an den U-Bahn Wänden
und in Treppenhäusern
und werden geflüstert im Lärm der Stille.”

…denke ich darüber nach, wie sehr mich die sanfte Musik und die Texte der beiden geprägt haben… und stoße im Internet auf den Begriff „integrale Politik“. … „den Neon – Gott, die wir schufen“… Gedanken rasen an mir vorbei und immer wieder die Frage, was wir suchen, was ich suche und wo unsere Reise hingeht, wenn wir so dumm weiter grasen.

Ich merke, der Film „home“ von Y. Arthus-Bertrand (home in deutsch) und die aktuellen Prognosen der Klimaforscher (Klima) zeigen nachhaltig Wirkung – im Kontext meiner (noch längst nicht abgeschlossenen, persönlichen) Entwicklung:

Erst vorgestern hatte ich mal wieder eine dieser „Grundsatzdiskussionen“ über Machtverhältnisse – hier: im Kleinen –  und das, was unsere – die – Schöpfung bedroht. Am kleinen Beispiel der Macht- und Organisationsstrukturen des Trägers der WfbM, in der ich als Mensch mit Behinderungen beschäftigt bin, wurden in besagter Diskussion (wie schon oftmals zuvor, mit unterschiedlich Betroffenen) deutlich, wie schädlich die übergroße Macht einzelner sein kann. – Gemessen am Werteverfall, an steigender Resignation einzelner in diesem System, an Desillusionierung und dem allgemeinen „über-Bord-werfen“ von Idealen. Ich darf das äußern, ich bin kein hauptamtlicher Mitarbeiter… Eben einfach nur „gaga“. Es scheint immer und immer wieder das selbe Prinzip in unserer Gesellschaft Bestand haben zu müssen: Wichtige (wesentliche) Entscheidungsprozesse werden nicht nur mit ungenügender Transparenz, Weitsicht und Demokratie herbeigeführt, sondern, um es ganz deutlich zu benennen, meist auch ohne die „wirklichen“ Fachleute, wie zum Beispiel die Betroffenen und diejenigen die tagtäglich mit den Entscheidungen zu (über-)leben und zu arbeiten haben, die irgendein Zentralgestirn ausspuckt. …ob hier oder irgendwo anders auf dieser einen Welt.

Ich provoziere bewusst: …und „das alles nur“, um (z.B.) das neueste Touchscreenhandy zu besitzen, weil wir uns von irgendwem gekonnt einreden lassen, wir bräuchten es, und die dafür mit Blut und Leben geopferten Sklaven im Kongo wären egal, um nur EIN Beispiel unserer verfehlten Entwicklung zu nennen…? Oder um Zweikommanullundnichts beim noch billigerem Geizangebot zu sparen? Oder Nullkommairgendwas mehr Lohn zu haben? Reicht nicht ein Stückchen Fleisch auf dem Teller? … Unschuldige Wesen der Schöpfung zahlen bisher IMMER den Preis für unseren ungezügelten Konsum und letztendlich für unsere egoistische Denke:

„Es wird immer klarer, dass nicht Umweltprobleme, Hungertod und Armut oder die allgemeine Ungerechtigkeit das eigentliche Anliegen sind, sondern die Tatsache, dass die Menschen selber mehr und mehr zum Terror dieser Welt werden. Es sind Menschen, die einander zerstören. Sie spalten sich durch zerstörerische trennende Vorgänge in Klassen und Nationalitäten. […] Wir sind zu einer gegenseitigen Gefahr geworden; denn uns trennen die organisierten Religionen, die Glaubensbekenntnisse und Dogmen mit ihren Ritualen, dieser ganze Unsinn. Kriege, Kriegsvorbereitungen und Atombomben – Sie alle kennen den Schrecken dieser Welt. […] Warum sind wir nach Jahrmillionen der Evolution, in denen wir enormes Wissen und Erfahrung gesammelt haben, immer noch dieselben? Warum leiden wir immer noch, hassen einander immer noch, leben in persönlichen Illusionen? Warum sind wir stammesgebunden, setzen uns für Nationalitäten ein? Wo liegt die Ursache hierfür?“ (Krishnamurti)

Müssen wir immer Mauern (vgl. Mauern) bauen, um die Kette der menschlichen Solidarität zu unterbrechen? Was wird geschehen, wenn im Jahr 2050 200 Millionen Klimaflüchtlinge auf dem Weg sind, wo wir jetzt schon Flüchtlinge wie Gefangene halten? Muss das Glück einiger weniger vor dem Elend vieler geschützt werden?

„ES IST ZU SPÄT UM PESSIMIST ZU SEIN. Jeder einzelne ist in der Lage, JEDE Mauer einzureißen!“ Wann gehen wir los…

Im Internet habe ich dann gerade passend endlich einen positiven Text gefunden, der ganz klar genau diese ganzen Dinge auf den Punkt bringt, der mir aus dem Tiefsten des Herzens und der Seele spricht – der über die Ansätze dessen, was ich oben beschrieb weit hinaus geht. Das Manifest des Kongresses für integrale Politik beschreibt umfassend und dicht genau das, was ich seit vielen Jahren empfinde, doch letztendlich nie so klar formulieren konnte; Teile werden von Umweltschutz-, Tierschutz-, Menschenrechts- und zahlreichen anderen Organisationen oder Stiftungen, zum Beispiel im sozialen Bereich seit langem aufgegriffen. Ich werde das Manifest mitzeichnen. Ihr könnt es hier downloaden und hier mitzeichnen, wenn ihr möchtet. Wir müssen endlich aufwachen, die Welt ist in einem so schrecklichen Zustand, weil sie voller Schlafwandler ist… Mit meinem begrenztem Ich und meinen ebensolchen Fähigkeiten bin ich kaum in der Lage, mehr als den Zeigefinger zu heben, doch ich muss die Möglichkeit des Internets nutzen, um wichtige Infos zu streuen – jeder Leser ist frei zu entscheiden, ob meine Meinungsbekundungen auch in seinen Lebensplan passen könnten. – Bei mir ist´s einfach die Konsequenz aus meiner Entwicklung seit zwanzig Jahren, die mit den Tierversuchsgegnern NRW begann. Bin mal gespannt, zu welchen Erkenntnissen und Veränderungen all diese “Einsichten” bei mir selbst führen können, werden. An dieser Stelle einen herzlichen Gruß an meine spirituelle Lehrerin, ich drück´ Dich ganz fest und bin stolz, Dein Freund sein zu dürfen.

clip_image001

Die Violetten – für spirituelle Politik

Partei in Deutschland, clip_image002www.die-violetten.de

clip_image004

dynamik 5

ein ganzheitliches Gesellschaftsprojekt in Deutschland, Österreich und der Schweiz, clip_image002[1]www.dynamic5.org

clip_image006

HOLON

europäisches Netzwerk der ganzheitlichen Bewegung,
clip_image002[2]www.holon.ch

clip_image007

integrale politik

Verein zur Gründung der (gleichnamigen) Partei in der Schweiz,
clip_image002[3]www.integrale-politik.ch

clip_image009

KONVERGENZ

Gesellschaft für ganzheitliche Wahrnehmung, Bewusstseinsentwicklung und Tiefenökologie e.V., Deutschland

Assoziierte Gruppen und Netzwerke

Anima Mundi Akademie

www.anima-mundi-akademie.de

Club of Budapest

www.clubofbudapest.org

Ethikpartei Schweiz

www.ethikpartei.ch

INWO Schweiz

www.inwo.ch

KursKontakte

kurskontakte.de

Regionaler Aufbruch

www.regionaler-aufbruch.de

TALENT Schweiz

www.talent.ch

 

Was hat mein Handy mit dem Krieg im Kongo zu tun?: Coltan und die deutschen Verwicklungen in Afrikas "Erstem Weltkrieg" |

Neon-Gott II | Aufruf zur Wiedergewinnung der Gemeingüter | unser einzigartiges, wundervolles und unbeschreibliches ZuhauseSpOntan | Eine spirtuelle Partei: Die Violetten 

 

Technorati Tags: ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
Windows Live Tags: integrale Politik,Prognosen,Klimaforscher,Klima,Machtverhältnisse,Schöpfung,Organisationsstrukturen,WfbM,Behinderungen,Werteverfall,Resignation,Desillusionierung,Entscheidungsprozesse,Transparenz,Weitsicht,Demokratie,Entscheidungen,Zentralgestirn,Touchscreenhandy,Sklaven,Kongo,Geizangebot,Konsum,Umweltprobleme,Hungertod,Armut,Ungerechtigkeit,Terror,Religionen,Glaubensbekenntnisse,Kriegsvorbereitungen,Atombomben,Evolution,Krishnamurti,Klimaflüchtlinge,Flüchtlinge,Gefangene,PESSIMIST,Lage,Manifest,Umweltschutz,Tierschutz,Menschenrechts,Stiftungen,Schlafwandler,Fähigkeiten,Tierversuchsgegnern
WordPress Tags: integrale Politik,Prognosen,Klimaforscher,Klima,Machtverhältnisse,Schöpfung,Organisationsstrukturen,WfbM,Behinderungen,Werteverfall,Resignation,Desillusionierung,Entscheidungsprozesse,Transparenz,Weitsicht,Demokratie,Entscheidungen,Zentralgestirn,Touchscreenhandy,Sklaven,Kongo,Geizangebot,Konsum,Umweltprobleme,Hungertod,Armut,Ungerechtigkeit,Terror,Religionen,Glaubensbekenntnisse,Kriegsvorbereitungen,Atombomben,Evolution,Krishnamurti,Klimaflüchtlinge,Flüchtlinge,Gefangene,PESSIMIST,Lage,Manifest,Umweltschutz,Tierschutz,Menschenrechts,Stiftungen,Schlafwandler,Fähigkeiten,Tierversuchsgegnern

Advertisements
Kategorien:Allgemein Schlagwörter:
  1. Schlafwandler
    21. Juni 2009 um 10:04

    aus netzpolitik.org:Aufruf zur Wiedergewinnung der Gemeingütervon Andrea Goetzke um 11:14 am Sonntag, 21. Juni 2009Anfang der Woche wurde das im Rahmen des 9. Weltsozialforums in Belém do Para/Brasilien entstandene Manifest zur Wiedergewinnung der Gemeingüter zur öffentlichen Unterzeichnung publiziert.Das Manifest ruft zur Erkenntnis und zum Engagement dafür auf, dass bestimmte digitale, kulturelle und soziale Güter aus dem fortschreitenden Prozess der Privatisierung und Vermarktung als Ware herauszunehmen sind. Diese unter dem Begriff Gemeingüter zusammengefassten “Dinge” von Biodiversität, Luft und Meeren, über Wissenschaft, Kommunikation und Freier Software, über Musik und Kultur, hin zu Bildung, Gesundheit und Abwasserreinigung sollen zur gemeinschaftlichen Teilhabe verfügbar sein; sie bilden die Grundlage und das Besondere menschlichen Lebens und sollten der Menschheit nicht in Form von Privateigentum Weniger entrissen werden. Die Privatisierung und warenförmige Zurichtung der Dinge, die das Leben der Menschen und den Erhalt des Planeten ermöglichen, ist machtvoller denn je. Nach der Ausbeutung der natürlichen Ressourcen und der menschlichen Arbeit, hat sich dieser Prozess auf das Wissen, die Kulturen, Gesundheit, Bildung und Kommunikation, auf das genetische Erbe, das Leben und das, was aus ihm hervor geht ausgeweitet. Das Wohl aller und die Bewahrung der Erde wurden dem kurzfristigen finanziellen Gewinn weniger geopfert. Die Unterzeichner dieses auf dem Weltsozialforum 2009 vorgestellten Manifests rufen alle Bürger der Welt und ihre Organisationen dazu auf, sich für die Rückeroberung oder Erlangung der gesellschaftlichen Verfügung über die gegenwärtigen und künftigen Gemeingüter der Menschheit und der Erde zu engagieren, damit im Umgang mit ihnen all jene Menschen und Gemeinschaften -bis hin zur Weltgemeinschaft- mitwirken und zusammenarbeiten können, die davon direkt betroffen sind.Das Manifest kann hier unterzeichnet werden. Die Unterschriften dienen der Unterstützung des Konzeptes der Gemeingüter im weiteren politischen Diskurs. http://netzpolitik.org/2009/aufruf-zur-wiedergewinnung-der-gemeingueter/

  2. Schlafwandler
    30. Juni 2009 um 21:44
  3. Schlafwandler
    30. Juni 2010 um 15:38

    Zum Thema passt auch der Clip “ I’m a Mac … and I’ve Got a Dirty Secret (http://www.youtube.com/watch?v=5Ycih_jMObQ )“, der erklärt, wie die Produktion von Informationstechnologie durch die Abhängigkeit von Coltan den Krieg in Kongo am Leben hält

  4. Schlafwandler
    30. Juni 2010 um 15:38

    Mehr: Petition – Soziale Verantwortung in der Beschaffung von Computern –> http://www.netzpolitik.org/2010/petition-soziale-verantwortung-in-der-beschaffung-von-computern/

  5. 21. Oktober 2010 um 18:22

  6. 23. Juni 2011 um 23:12

    Kongress für integrale Politik?
    News: Kongresse 2011 / 2012

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Konflikte, Partnerschaft, Sexualität, Beruf

Beratung, Coaching, Mediation...

Hans J. Günther

martial arts and traditional chinese medicine, culture and things :)

zentao blog über zen + anderes

Alltag, Buddhismus, Zen, Zengeschichten, Menschen, Fotografieren, Reisen, Videos

Jacob Jung Blog

Politik - Gesellschaft - Gegenöffentlichkeit

Blog Daochan - Fließende Weisheit

Tantrische Meditation Innere Kampfkunst

Gedacht | Geschrieben | Erlebt | Gesehen

Meine Meinung, meine Erlebnisse, meine Phantasien etc.

nokturnaltimes.wordpress.com/

Reflexion statt Resignation

Ingrids Space

Von mir, für euch!

Joachims Space

Das Leben eines Menschen ist wie ein Buch. Hier dürft ihr blättern

puzzle*

... lieber verwirrt als gelangweilt.

Leer

Alles ist machbar...

Klanggebet Blog

Spiritualität, die ins Leben führt.

Image Location

*Um sehen zu können, musst du deine Seele öffnen*

My Life

Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern, dass er nicht tun muss, was er nicht will.

... Kaffee bei mir?

Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf.

Zweitesselbst's Blog

Just another (..) Wie auch immer, man kann sich aufregen oder vom Leben verwirren lassen. (..) WordPress.com site

Schlafwandler

Wahres Mitgefühl ist immer stark, und die wahrhaft Starken sind voller Zärtlichkeit.

Charwind's Blog

Just another WordPress.com site

Gaumenfreuden

Die schönste Nebensache der Welt: Essen & Trinken

Human Being=Der MenschenFreund

Es kommt nicht darauf an Was du siehst, sondern Wie du es betrachtest. Es kommt nicht darauf an Was Du erlebst, sondern Wie Du es erlebst.

%d Bloggern gefällt das: