Archiv

Archive for Januar 2010

Valkaama

27. Januar 2010 5 Kommentare

WOW, wieder ein cc-Projekt!

valkaama

VALKAAMA ist ein kollaborativer Open Source Film. Netzpolitik schreibt unter anderem: “Der Name VALKAAMA ist aus den beiden finnischen Worten valkama und kaamos (Heimat und Polarnacht) zusammengesetzt. Die Filmmusik stammt von Michael Georgi und kann auch gesondert heruntergeladen werden. Die Story basiert auf dem Roman Valkama von Hendrik Behnisch. Das Buch wird im März 2010 veröffentlicht. Man kann sich den Film auf der Webseite anschauen, vom Server herunterladen (AVI) oder über Bittorrent herunterladen.” creative commons.de schreibt: “Open Source in Reinkultur”, lest hier weiter. Vergleicht auch von VEB FILM Leipzig – Open Source Film Netlabel (Route 66 – Ein amerikanischer (Alb)Traum, Der Geist der Biker, Die Letzte Droge) – Stefan Kluge von VEB FILM hat die Produktion von VALKAAMA begleitet…

TIP: Hier findest du auch freie Filme, Fotos und Musik. Dazu passend: Till Kreutzer: “Das Urheberrecht ist veraltet” und Urheberrecht

So, jetzt genieße ich den Soundtrack von VALKAAMA, nach dem ich gerade die AVI erfolgreich mit den Deutschen Untertiteln versehen habe und lese Eine kleine Lebensphilosophie. Gut´s Nächtle.

 

Advertisements

hälfen oder heißt es helfen? – Bestandteil der Partizipation?

12. Januar 2010 5 Kommentare


„We sail for the Whale“ ist eine internationale Kampagne der WDCS, in welche Whale-Watching-Anbieter, Segler und Segelvereinigungen auf der ganzen Welt involviert sind. Ziel ist es, die Öffentlichkeit über die Wichtigkeit eines sicheren Zuhauses für Wale und Delfine zu informieren. Wir laden Sie ein, sich uns anzuschließen und unsere Kampagne zu unterstützen. Unterschreiben Sie noch heute unsere Aufforderung zur Schaffung eines sicheren Zuhauses für Wale und Delfine.

Wie bin ich drauf gekommen? Menschen, die Unterstützung brauchen, treffen auf Menschen, die helfen wollen. Klickt mal rein:betterplace Weitersagen! Aus digitalem Info werden helfende Hände.

Wo noch “hälft hälfen” sich (digital) entwickelt, Grundlagen geschaffen werden, mit allen Chancen des Internets: Ushahidi, ein Beispiel von Crowdsourcing. “Von unten”. Es tut sich watt! (Social) Networks / (Netz-)Politik kommen(-t) auf immer breiter werdender Ebene in Fahrt. Finde ich spannend, wenn ich dabei auch an die Whistleblower / Wikileaks denke. Und ein freies Internet liefert auch Gegenargumente: Wer meint, eDemocracy sei doch nicht der Weisheit letzter Schluss, dem sei diese Petition empfohlen: Petition: Petitionsrecht – auch ein spannendes Mit-Argument zum Umbau unseres Systems. Wohin führen uns Interesse an Partizipation, Engagement und Vertrauen?

Übrigens, in Kürze wird Landwirtschaftsministerin Aigner im EU-Ministerrat darüber abstimmen, ob Gen-Mais wieder kommerziell auf unseren Feldern angebaut werden darf. Nachdem sie im letzten Jahr noch Gen-Mais in Deutschland verboten hat, droht sie jetzt auf den Pro-Gentechnik-Kurs der Regierung einzuschwenken. Ich habe mich deshalb gerade an einer Online-Aktion beteiligt und einen Blauen Brief an Aigner unterschrieben. Unterzeichnet doch auch den Blauen Brief an Aigner: http://www.campact.de/gentec/sn7/signer

 

bedeutender, nach dem Herzen – NRW 2010 (Update 5.1.2010)

4. Januar 2010 10 Kommentare

Unterstützung erbeten:

“—–Ursprüngliche Nachricht—–
Von: rbromann@googlemail.com [mailto:rbromann@googlemail.com]Im Auftrag von Roland Bromann
Gesendet: Sonntag, 3. Januar 2010 10:16
An: Die Violetten – für spirituelle Politik
Betreff: [Die Violetten] Zwischenstand Gesammelter Unterschriften NRW

Liebe Mitglieder und Interessenten,
wir haben in den letzten Wochen und Monaten viel Unterstützung, Lob und positive Rückmeldung bekommen!
Vielen Dank dafür!! Das stärkt und hilft uns, weiter zu machen.
Der aktuelle Stand bei den Unterstützungsunterschriften (Stand Heute, 3.01.2010):
Rund 600 Unterschriften liegen uns vor.
Es fehlen also ’nur‘ noch rund 400 bis zu den erforderlichen 1.000.
Die sollten möglichst bis Ende Januar oder spätestens bis Mitte Februar bei uns in der
Landesgeschäftsstelle eintreffen, damit wir die Formulare noch rechtzeitig beglaubigen und abgeben können.
Darum nochmal die herzliche Bitte an alle:
Wer in diesem Verteiler ist und selbst noch kein Formular ausgefüllt hat,
jetzt wäre der richtige Zeitpunkt, dies zu tun!
Das Formular mit Anleitung und Rücksendeanschrift ist hier abrufbar:
http://die-violetten.de/images/nrw/fb_nrw_2010.pdf
Und wenn jeder nicht nur sein eigenes Formular einsendet, sondern gleich auch noch ein oder zwei andere beilegt,
vom (Lebens-)Partner, von volljährigen Kindern, Eltern oder Verwandten, von Freunden und Interessierten,
dann, ja dann ist es schnell geschafft. Und bitte nicht denken, es wird schon ohne die eigene Unterschrift gehen!
Ohne geht es nicht, sonst wären jetzt schon genügend zusammen.
Es wäre doch sehr schön, wenn dies gelingen würde. Mit der Landtagswahl im kommenden Jahr bietet sich eine wunderbare Möglichkeit, konkrete Alternativen präsentieren zu können und beim sich vollziehenden Bewusstseinswandeln mit zu helfen und unseren Beitrag zu leisten. Lasst uns diese Chance nicht ungenutzt lassen!!
In diesem Sinne, ein herzliches Dankeschön an alle, die jetzt nochmal mithelfen und allen
ein wunderbares Jahr 2010 mit viel bewussten und freudvollen Momenten und mit vielen positiven
Veränderungen und Überraschungen!
Mit freundlichen Grüßen
Roland Bromann
Landessekretär NRW
www.die-violetten.de
Telefon: 02225 – 703 1880
Anschrift:
Die Violetten NRW
Bahnhofstr. 7
53340 Meckenheim”

Danke!

Update:

So gefühlvoll wie dieses Lied möchte ich im übertragenen Sinne in 2010 starten…

Harry schrieb bei Twitter, er wüsste gar nicht, was er hier soll… In diesem Sinne können wir viel positives finden, in unserem inneren Glück, wenn wir an erster Stelle ein mal dankbar sind, für unser sein, für all die spannenden Geschenke, die uns DAS GROSSE GANZE so oft gibt. …und der “Rest” kommt wie fast von selbst!

Ich bin besonders meinen Begleitern von der Wörder Befreiungsfront, meinem guten und liebevollen Engel in der Schweiz und meiner unbeschreiblichen Tochter dankbar, dass sie da sind. Dankbar bin ich jedem für jedes Gespräch, das ich mit ihm oder ihr haben durfte und für all die kraftvollen Erinnerungen und gelungenen Momente, die ich im letzten Jahr hatte.

Meine besonderen Glückwünsche für´s neue Jahr sende ich an die Violetten, Oya (für Sympathisanten einer positiven Zukunft) und Wikileaks (lesenswert: Leak-o-nomy) und an D I C H !

Apropos Wikileaks… aus dem Whistleblower Netzwerk e.V.: Wer daran interessiert ist, dass Europäischen Menschenrechtsstandards in Deutschland Geltung verschafft werden kann, sollte diese E-Petition mitzeichnen – der Artikel dazu hier.

Konflikte, Partnerschaft, Sexualität, Beruf

Beratung, Coaching, Mediation...

Hans J. Günther

martial arts and traditional chinese medicine, culture and things :)

zentao blog über zen + anderes

Alltag, Buddhismus, Zen, Zengeschichten, Menschen, Fotografieren, Reisen, Videos

Jacob Jung Blog

Politik - Gesellschaft - Gegenöffentlichkeit

Blog Daochan - Fließende Weisheit

Tantrische Meditation Innere Kampfkunst

Gedacht | Geschrieben | Erlebt | Gesehen

Meine Meinung, meine Erlebnisse, meine Phantasien etc.

nokturnaltimes.wordpress.com/

Reflexion statt Resignation

Ingrids Space

Von mir, für euch!

Joachims Space

Das Leben eines Menschen ist wie ein Buch. Hier dürft ihr blättern

puzzle*

... lieber verwirrt als gelangweilt.

Leer

Alles ist machbar...

Klanggebet Blog

Spiritualität, die ins Leben führt.

Image Location

*Um sehen zu können, musst du deine Seele öffnen*

My Life

Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern, dass er nicht tun muss, was er nicht will.

... Kaffee bei mir?

Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf.

Zweitesselbst's Blog

Just another (..) Wie auch immer, man kann sich aufregen oder vom Leben verwirren lassen. (..) WordPress.com site

Schlafwandler

Wahres Mitgefühl ist immer stark, und die wahrhaft Starken sind voller Zärtlichkeit.

Charwind's Blog

Just another WordPress.com site

Gaumenfreuden

Die schönste Nebensache der Welt: Essen & Trinken

Human Being=Der MenschenFreund

Es kommt nicht darauf an Was du siehst, sondern Wie du es betrachtest. Es kommt nicht darauf an Was Du erlebst, sondern Wie Du es erlebst.

%d Bloggern gefällt das: