Archive

Archive for März 2010

unser aller | bessere Angebote

27. März 2010 4 Kommentare

Bringt mal Wovon wir alle Leben und Mehr Demokratie e.V. in einen gedanklichen Kontext.

Ronald Pabst von letzterem sagt: “[…]Auf der politischen Bühne sehe ich oft verzweifelte Akteure, die Monologe halten und wenig flexibel an ihren Ideen festhalten, obwohl es bessere Angebote gibt. Ich bin der festen Überzeugung, dass vieles in unserer Gesellschaft besser laufen würde, wenn sich gute Ideen einfacher durchsetzen könnten. Das Annehmen ist kein Zeichen von Schwäche, sondern von Teamgeist.[…]”.

…und? Schnaggelt es?

 

Oft bemerken wir Gemeingüter erst, wenn ihr Schwinden die Existenz bedroht: wenn das Wasser versiegt, das Klima kollabiert oder uns der Zugang zu Wissen verwehrt bleibt.




In Erklärungsnot

22. März 2010 14 Kommentare

cristal clear, more than lovely


Christopher von Deylen 2010 mit Anggun

Update, 20.3.10:

Went from the east to west
With stories to erase
From my heart, my fingers and my face
I’ve tried my very best
No matter wherever I am
There’s nothing I can do
Cause my love has only one name
And it is you 

I believe that some things are destined
They’re meant to happen
I believe that my heart had choosen
The one in a million
I’ve opened all doors and all access
For you to get into
Now this heart is cold and ist homeless
Because of you

Memories forced me to remember
To safe love from anger
I can’t stop myself but to wonder
Wished i had been better
Counting the time that I’ve wasted
Over someone new
Cause one thing that I ever wanted
Is only you

It’s only a matter of time
I know soon I will find
That feeling so close to devine
Someone I can call mine
But silence is pounding in my head
Hit me through and through
What everything fails to forget
Is always you

nein, nichts werde ich aus meinem Herzen bannen 

meine Liebe hat viele Namen
Dich nenne ich jedoch an erster Stelle

Du, aus Millionen
Dir standen alle meine Türen offen und konntest eintreten

doch dieses Herz ist nun kalt und ohne Heim, das zu sagen, wäre gelogen – welch´ Glück

mich schützen, um nicht zu erzürnen brauch´ ich nicht, wenn ich mich auch erst besserte, als Du mir zeigtest, wo mein Glück liegt
so brauche ich keine Zeit mit jemand neuem zu verschwenden
weil das einzige, was ich jemals wollte bist nur Du

das wird so bleiben, so lange ich Dich wie heute an einen Ort kommen spüre, bevor Du überhaupt da bist und ich vorher nichts davon wusste – das energetische Band ist so stark. Der Beweis dieser Liebe – himmlisch genug.
Da schmerzt keine Stille

und ich habe keinen Drang Dich zu vergessen

Von Schiller feat. Colbie Caillat – “YOU” zu Schiller feat. Anggun – “ALWAYS YOU” …wie passend. Die Kraft der Liebe.

Bitte mitmachen!

17. März 2010 8 Kommentare
Konflikte, Partnerschaft, Sexualität, Beruf

Beratung, Coaching, Mediation...

Hans J. Günther

martial arts and traditional chinese medicine, culture and things :)

zentao blog über zen + anderes

Alltag, Buddhismus, Zen, Zengeschichten, Menschen, Fotografieren, Reisen, Videos

Jacob Jung Blog

Politik - Gesellschaft - Gegenöffentlichkeit

Blog Daochan - Fließende Weisheit

Tantrische Meditation Innere Kampfkunst

Gedacht | Geschrieben | Erlebt | Gesehen

Meine Meinung, meine Erlebnisse, meine Phantasien etc.

nokturnaltimes.wordpress.com/

Reflektion statt Resignation

Ingrids Space

Von mir, für euch!

Joachims Space

Das Leben eines Menschen ist wie ein Buch. Hier dürft ihr blättern

puzzle*

... lieber verwirrt als gelangweilt.

Leer

Alles ist machbar...

Klanggebet Blog

Spiritualität, die ins Leben führt.

Image Location

*Um sehen zu können, musst du deine Seele öffnen*

My Life

Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern, dass er nicht tun muss, was er nicht will.

... Kaffee bei mir?

Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf.

Zweitesselbst's Blog

Just another (..) Wie auch immer, man kann sich aufregen oder vom Leben verwirren lassen. (..) WordPress.com site

Schlafwandler

Wahres Mitgefühl ist immer stark, und die wahrhaft Starken sind voller Zärtlichkeit.

Charwind's Blog

Just another WordPress.com site

Gaumenfreuden

Die schönste Nebensache der Welt: Essen & Trinken

Human Being=Der MenschenFreund

Es kommt nicht darauf an Was du siehst, sondern Wie du es betrachtest. Es kommt nicht darauf an Was Du erlebst, sondern Wie Du es erlebst.

%d Bloggern gefällt das: