*think*

vielen Dank, Heinz Sauren!

GEDANKENMOMENTE

Heimat

Meine Geburt bestimmte völkerrechtlich die Zugehörigkeit zu einem Staat. Fortan sollte dieser Staat mein Land, meine Heimat sein. Die Teilnahme an diesem Land versprach mir exklusive Rechte wie Freiheit, Gleichheit, Rechtsstaatlichkeit und Demokratie. Schöne Worte, die ich in meiner Jugend gerne glauben wollte und so schien mir auch der Preis an dieser Teilnahme nicht zu hoch. Nur die Regeln meines Landes zu achten war eine angemessene Pflicht für das Privileg, das Land, das ich für das freieste von allen hielt, meines nennen zu dürfen.

Doch der Glanz verblasste und das Bild der Insel der Glückseeligen wurde zu einem Zerrbild, immer dann, wenn mein Land mir beweisen musste, dass seine großen Ansprüche an sich selbst mehr sein sollten als eine hohle Fassade politischer Propaganda. Ich musste erkennen, dass das Handeln meines Landes den gleichen Mustern und Gesetzmäßigkeiten folgt wie das jener Länder, deren Politik ich weder für frei noch für erstrebenswert…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.362 weitere Wörter

Advertisements
  1. 4. Januar 2013 um 22:41

    grüß dich, Chris. alles gute im neuen Jahr. lg claus

    • 5. Januar 2013 um 11:09

      Vielen Dank und grüß´ Dich, Claus! Dir wünsche ich auch alles erdenklich Gute in 2013!

      Durch Deinen Gruß werde ich an „alte Zeiten“ erinnert.
      Merke, wie nett die Kontakte auch hier waren…

      Hier bei wordpress treibe ich mich nur noch sehr, sehr selten `rum, der „Meister der vielen Worte“ war ich noch nie, `s gibt so viele „bessere“ Blogs schon… Mich auszudrücken habe ich nicht mehr ganz so oft den Wunsch oder mache das, genau wie datt „rebloggen“ eher auf Fratzebuch (https://www.facebook.com/SchlafwandlerChris) oder Geraspora (https://pod.geraspora.de/i/c9e65a386d26)… Hat sich viel verändert bei und in mir… Worte… immer Auslegungssache, spezifisch der Realität des Schreiberlings und des Lesers… Na, und mit einem meiner ehemaligen Lieblingsthema „Politik, Gesellschft und so“ habe ich nicht mehr viel am Hut… Dann das Thema „Spirit“ – darüber zu schreiben halte ich mich oft genau so wenig für fähig, da so komplex beziehungsweise so erfahrungs- und gefühlsabhängig, auch wenn es mittlerweile mit meinem Leben fein und fest verwoben ist. So ähnlich ist es mit dem Thema „Taiji“, welches sich sehr mit „Spirit“ überschneidet…

      Lieben Gruß und bis denne mal, wünsche Dir ein gutes Wochenende!

      • 5. Januar 2013 um 21:46

        eija, so gehts andern auch. mehr oder weniger. das ist wie mit Ebbe und Flut. denk ich grad. ah da hatt ich doch auch mal was schönes gefunden. moment

        boah jetzt hat ich aber erst mal suchen müssen :

        Wenn man jemanden liebt, so liebt man ihn nicht die ganze Zeit, nicht Stunde um Stunde auf die ganz gleiche Weise. Das ist unmöglich. Es wäre sogar eine Lüge, wollte man diesen Eindruck erwecken. Und doch ist es genau das, was die meisten von uns fordern. Wir haben so wenig Vertrauen in die Gezeiten des Lebens, der Liebe, Beziehungen. Wir jubeln der steigenden Flut entgegen und wehren uns erschrocken gegen die Ebbe. Wir haben Angst, sie würde nie zurückkehren. Wir verlangen Beständigkeit, Haltbarkeit und Fortdauer; und die einzig mögliche Fortdauer des Lebens wie der Liebe liegt im Wachstum, im alltäglichen Auf und Ab in der Freiheit; einer Freiheit im Sinne von Tänzern, die sich kaum berühren und doch Partner in der gleichen Bewegung sind. (Anne Morrow Lindbergh, Muscheln, 92)

        oke, danke auch Chris. wünsch ich dir genauso . liebe grüße, claus

        • 6. Januar 2013 um 12:29

          Lieben Dank, dass Du diese Textstelle `rausgesucht hast, sooo schön! Wie passend. Und genau meins. Und Yin & Yang, mit ew´ger Wandlung. Bis denne!

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Konflikte, Partnerschaft, Sexualität, Beruf

Beratung, Coaching, Mediation...

Hans J. Günther

martial arts and traditional chinese medicine, culture and things :)

zentao blog über zen + anderes

Alltag, Buddhismus, Zen, Zengeschichten, Menschen, Fotografieren, Reisen, Videos

Jacob Jung Blog

Politik - Gesellschaft - Gegenöffentlichkeit

Blog Daochan - Fließende Weisheit

Tantrische Meditation Innere Kampfkunst

Gedacht | Geschrieben | Erlebt | Gesehen

Meine Meinung, meine Erlebnisse, meine Phantasien etc.

nokturnaltimes.wordpress.com/

Reflektion statt Resignation

Ingrids Space

Von mir, für euch!

Joachims Space

Das Leben eines Menschen ist wie ein Buch. Hier dürft ihr blättern

puzzle*

... lieber verwirrt als gelangweilt.

Leer

Alles ist machbar...

Klanggebet Blog

Spiritualität, die ins Leben führt.

Image Location

*Um sehen zu können, musst du deine Seele öffnen*

My Life

Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern, dass er nicht tun muss, was er nicht will.

... Kaffee bei mir?

Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf.

Zweitesselbst's Blog

Just another (..) Wie auch immer, man kann sich aufregen oder vom Leben verwirren lassen. (..) WordPress.com site

Schlafwandler

Wahres Mitgefühl ist immer stark, und die wahrhaft Starken sind voller Zärtlichkeit.

Charwind's Blog

Just another WordPress.com site

Gaumenfreuden

Die schönste Nebensache der Welt: Essen & Trinken

Human Being=Der MenschenFreund

Es kommt nicht darauf an Was du siehst, sondern Wie du es betrachtest. Es kommt nicht darauf an Was Du erlebst, sondern Wie Du es erlebst.

%d Bloggern gefällt das: