Archiv

Archive for the ‘Online-Kampagnen’ Category

“Stoppen Sie die Vorratsdatenspeicherung!

4. Mai 2011 9 Kommentare

Campact Newsletter 10/2011
Mittwoch, 04. Mai 2011 – 481.512 Abonnenten

Ihr Browser ist so eingestellt, dass er das Laden des Bildes blockiert

Stoppen Sie die Vorratsdatenspeicherung!

Mit der aktuellen Terrordebatte will die CSU die Vorratsspeicherung von Telefon-, E-Mail- und Internetdaten aller Bürger/innen durchsetzen: Ohne jeden Anlass – jeder wird verdächtigt. Unser Recht auf ein selbstbestimmtes und privates Leben ist in Gefahr. Protestieren Sie gegen die Pläne!

[…],

mit der Debatte um die Festnahme dreier mutmaßlicher Al-Qaida-Terroristen in NRW und den Tod Osama bin Ladens sieht die CSU Chancen, endlich die Vorratsdatenspeicherung durchzusetzen. Sechs Monate lang will Innenminister Friedrich speichern, wer mit wem, wo und wann telefoniert, E-Mails verschickt oder das Internet genutzt hat. Bei Telefonaten per Handy oder SMS-Kontakten soll auch der Standort des Benutzers festgehalten werden. Mit der Vorratsdatenspeicherung können von nahezu allen Menschen Bewegungsprofile erstellt, geschäftliche Kontakte rekonstruiert und Bekanntschaften identifiziert werden.

Damit würden wir Bürger/innen unter Generalverdacht gestellt. In unsere Persönlichkeitsrechte würde massiv eingegriffen. Bisher wehrte sich die FDP in der Regierung dagegen, doch sie droht einzuknicken: In den nächsten Tagen will Justizministerin Leutheusser-Schnarrenberger einen Gesetzentwurf vorlegen. Jetzt kommt es auf unseren Protest an!

Sagen Sie Nein zur Vorratsdatenspeicherung!

Die Befürworter behaupten, dass der Zugriff von Polizei, Staatsanwaltschaften und ausländischen Staaten auf die hochsensiblen Daten für Verbrechensaufklärung und Terrorismusbekämpfung unabdingbar sei. Dabei fehlt jeder Beleg, dass dies wirksam gegen Terrorismus hilft. Selbst nach einer Studie des Bundeskriminalamts verbessert sich die Aufklärungsquote durch Vorratsdatenspeicherung nur um 0,006 Prozent. Kein Wunder, denn Schwerkriminelle und Terroristen verfügen über das Know-How keine elektronischen Spuren zu hinterlassen.

Die Datensammelwut geht auf eine EU-Richtlinie aus dem Jahr 2006 zurück. Doch erst im letzten Jahr erklärte das Bundesverfassungsgericht die gesetzliche Regelung der Regierung für verfassungswidrig. Auch die Überprüfung der Richtlinie durch die Europäische Union förderte erhebliche Defizite zu Tage. Trotzdem erhöhte sie ihren Druck auf die Bundesregierung, die Richtlinie erneut in deutsches Recht umzusetzen.

Um diesen Druck etwas entgegenzusetzen, haben wir in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung einen Online-Appell gegen die Vorratsdatenspeicherung gestartet. Die gesammelten Unterschriften wollen wir Innenminister Friedrich und Justizministerin Leutheusser-Schnarrenberger persönlich überreichen.

Unterzeichnen Sie den Appell!

Mehr zur Vorratsdatenspeicherung in unserem 5-Minuten-Info…

Was sonst noch bei Campact passiert, erfahren Sie wie immer im Nachrichtenteil. […]



Aktuell, kritisch, aktiv! Mischen Sie sich ein und gestalten Sie Politik! Nirgendwo geht das so umfassend und schnell wie bei uns. 481.512 Menschen sind schon dabei. Innerhalb weniger Minuten verleiht Campact Ihnen eine Stimme!

Mit Ihrem Abo des Campact-Newsletters sind Sie Teil des Netzwerks. Unterstützen Sie Campact!

Campact e.V. | info@campact.de | Campact e.V. | Artilleriestraße 6 | 27283 Verden | campact.de

Advertisements

Aktuelle Petitionen

18. März 2011 12 Kommentare

Bei den ePetionen des deutschen Bundestages gibt wieder ein paar
interessante Petitionen zu unterzeichnen.

Petition 16571: Kontrolle von Kriegswaffen und sonstigen Rüstungsgütern
– Verbot von Investitionen in Unternehmen, die herstellen
oder vertreiben vom 14.02.2011
https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=16571

Petition 16519: Energiewirtschaft – Austausch elektronischer Geräte zur
Erfassung des Energieverbrauchs vom 11.02.2011
https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=16519

Petition: Kundenschutz im Telekommunikationsbereich – Konzept für
verbindlichen und vertraulichen Austausch von Daten über das Internet
(„De-Mail“) vom 26.01.2011
https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=16278

Petition: Internet – Verschlüsselung des E-Mail-Verkehrs vom 08.02.2011
https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=16459

Schönes WoEnde!

Weiterlesen …

aktuell, Ägypten

31. Januar 2011 4 Kommentare

Neue Apo und Protest to go!

1. September 2009 1 Kommentar

Gerade habe ich mit großem Interesse folgenden Artikel gelesen:

DIE ZEIT, 27.08.2009 Nr. 36 [http://www.zeit.de/2009/36/DOS-Die-Apolitischen]

 

„Politische Bewegung – Vorsicht, Opposition!

 

Internetrebellen, Nichtwähler, junge Aktivisten – sie sind für die Politik zu gewinnen, aber nicht für die Parteien. Zu Besuch bei den Vorkämpfern eines neuen politischen Bewusstseins.“

 

Daraufhin war ich auf www.campact.de und bin sicher, dass Euch

das sehr interessiert: Bei Campact sind derzeit bereits 141.137

Menschen zusammen politisch aktiv. Wenn wichtige

Entscheidungen auf der Kippe stehen, wenn sich mal wieder

mächtige Lobbyinteressen durchzusetzen drohen, machen sie

sich für die Interessen von uns Bürgerinnen und Bürgern

stark. Campact verbindet schnelle Online-Kampagnen mit

phantasievollen Aktionsformen vor Ort – mit großem Erfolg: campact

 

So hat Campact zusammen mit seinen Kooperationspartnern zum

Beispiel dafür gesorgt, dass

– Politiker/innen ihre Nebeneinkünfte offen legen müssen

– Banken sich aus umweltschädlichen Großprojekten

zurückgezogen haben

– der Gen-Mais MON 810 des Agrarkonzerns Monsanto in diesem

Jahr nicht ausgesät wird.

 

Auch Menschen mit wenig Zeit können mit Campact viel

bewegen: Ihr unterzeichnet eine Petition, nehmt an einer

Online-Demo teil oder macht den Bundestagsabgeordneten

in Eurem Wahlkreis Beine.

 

Schaut am besten gleich bei Campact vorbei und

tragt Euch in den Newsletter ein.

 

http://www.campact.de

 

Toll, wenn Du auch dabei bist!

…und vielleicht auch hier: Aktionsplan für die ASR-Stammtische

 

Nachrichten: Deutsche Konzerne sichern ihre Millionengeschäfte mit dem Pentagon durch Sonderzuwendungen an Beschäftigte der US-Streitkräfte ab. | Öffentlich-Rechtlich neu denken? | Von Redenschreibern, Beratern und Denkfabriken | Die alte Dame weint | Rumänien kann seine Polizisten nicht mehr bezahlen | Die Angstmacher | Fakt vs. Frage | Porsche 611 | Was ist die richtige Argumentationslinie gegen Internet-Sperren? | Wahlkreis-Protest mit Strohpuppen: „Frau Aigner, stoppen Sie das Milchdumping!“ | Bundesinstitut mit Falschwarnung vor Schweinegrippemittel | Bei den Wahlen passierte der CDU, was bisher der SPD passiert ist: sie stürzen ab und versinken zusehends in der Bedeutungslosigkeit. Natürlich entblödet sich die SPD jetzt nicht, genau das zu tun, was die CDU letztens bei ihr getan hat, und das als ihren Sieg zu verkaufen, was natürlich offensichtlich Blödsinn ist. Ich finde an den Ergebnissen vor allem bemerkenswert, dass die SPD genau da NOCH tiefer als die CDU gefallen ist, wo sie versucht hat, einen auf Law and Order zu machen: in Sachsen. Das freut mich, und es ist gut, dass dieser Jurk dann auch gleich mal zurückgetreten ist. Solche finsteren Demagogen brauchen wir in diesem Land nicht.Da stellt sich natürlich die Frage, inwieweit die Blogs daran beteiligt waren. Ich weiß es natürlich nicht, aber ich glaube ja, dass unsere Kommentare schon treffen. Die Politiker lesen vielleicht nicht selber Blogs, aber sie haben da ja für den Wahlkampf Berater und machen Medienanalyse und Umfragen, und deren Job ist das dann ja auch, die öffentliche Meinung zu monitoren, und das macht man heutzutage eben über die Blogs. Insofern glaube ich nicht, dass wir da ursächlich die SPD oder die CDU abgestürzt haben. Aber wir haben mitgeholfen, sie zu demoralisieren. | Ihr werdet es schon gehört haben, unsere Familienministerin wurde heute Opfer eines heimtückischen Wasserbombenattentats. Bei einem Auftritt in Wedel (SH) wurde sie von einem fiesen Baseballkappenträger hinterhältig mit Wasser bespritzt. Die Zeugen sind sie nicht einig, ob es eine Wasserbombe war oder einfach nur ein Glas Wasser ausgekippt wurde über ihr. Aber es gibt ein Video der Verhaftung des Terroristen. | Jako AG und seine Anwälte bullshitten Blogger wegen Newsaggregator | Piraten in Kanada | Bundeswehr-PR | Wirtschaft als Weltverschönerung

Verweise: meine freigegebenen Internet-Favoriten | was gibt´s neues bei mir?

 

Konflikte, Partnerschaft, Sexualität, Beruf

Beratung, Coaching, Mediation...

Hans J. Günther

martial arts and traditional chinese medicine, culture and things :)

zentao blog über zen + anderes

Alltag, Buddhismus, Zen, Zengeschichten, Menschen, Fotografieren, Reisen, Videos

Jacob Jung Blog

Politik - Gesellschaft - Gegenöffentlichkeit

Blog Daochan - Fließende Weisheit

Tantrische Meditation Innere Kampfkunst

Gedacht | Geschrieben | Erlebt | Gesehen

Meine Meinung, meine Erlebnisse, meine Phantasien etc.

nokturnaltimes.wordpress.com/

Reflexion statt Resignation

Ingrids Space

Von mir, für euch!

Joachims Space

Das Leben eines Menschen ist wie ein Buch. Hier dürft ihr blättern

puzzle*

... lieber verwirrt als gelangweilt.

Leer

Alles ist machbar...

Klanggebet Blog

Spiritualität, die ins Leben führt.

Image Location

*Um sehen zu können, musst du deine Seele öffnen*

My Life

Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern, dass er nicht tun muss, was er nicht will.

... Kaffee bei mir?

Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf.

Zweitesselbst's Blog

Just another (..) Wie auch immer, man kann sich aufregen oder vom Leben verwirren lassen. (..) WordPress.com site

Schlafwandler

Wahres Mitgefühl ist immer stark, und die wahrhaft Starken sind voller Zärtlichkeit.

Charwind's Blog

Just another WordPress.com site

Gaumenfreuden

Die schönste Nebensache der Welt: Essen & Trinken

Human Being=Der MenschenFreund

Es kommt nicht darauf an Was du siehst, sondern Wie du es betrachtest. Es kommt nicht darauf an Was Du erlebst, sondern Wie Du es erlebst.

%d Bloggern gefällt das: